Juni 2005

Umfangreich waren die Arbeiten für Uhlental (Raum Rinteln/Weser) an einem 70er-Jahre DDR-Klavier Wagner. Diese Modelle haben bei unscheinbaren 114 cm Höhe ein beachtlich großvolumiges Klangkonzept, aber eine Verarbeitung... Mittellage metallisch verzerrt, Bass mit klirrenden Störungen, Diskant tonlos. Und auf den DDR-typischen minikurzen Tasten erfährt man eine Spielart, die allen Hebelgesetzen zu spotten scheint. Das Schöne an alledem: es sind lösbare Probleme. Und nach einem kompletten Durchgang Klang- und Spielart-Gestaltung incl. diverser Sonderbehandlungen, wie hier geschehen, geht richtig die Sonne auf.

Uhlental sagt dazu bei eBay
"Sehr zuverlässig und äußerst kompetent !!!"

und ergänzt im Referenztext:
>> Früher hatten viele Töne Nebenklänge, die hohen Töne dagegen hatten gar keinen Klang. Die Klangqualität ist nun enorm verbessert und ungeahnt klar und gleichmäßig, sogar die hohen Töne überzeugen mich, die Basstöne sind hervorragend. Auch die Anschlagtechnik ist exzellent geworden, ich kann endlich selbst bestimmen, ob mein Klavier laut oder leise klingt. Abgesehen davon war ich auch mit dem Ablauf der Arbeiten und der Zuverlässigkeit sehr zufrieden. <<

Konsequent auf Basslänge getrimmt: das DDR-Wagner-Klavier bei Uhlental
zurück