Seit Anfang 2005

Zehn Jahre "Familie Melinalennart"

Wenn Sie die Pilotseite der Klavier-Referenzen bis nach unten scrollen, finden Sie eine der ersten Referenzen meiner schwerpunktmäßig überregionalen Tätigkeit, von Anfang 2005. Und es freut mich sehr, dass das charmante alte Heilbronner C. F. Glass Klavier der Familie mit dem eBay-Namen Melinalennart aus dem Raum Höxter/Holzminden seit nunmehr über zehn Jahren regelmäßig von mir betreut wird.

Im Februar 2015 nahm ich das zum Anlass, mich bei der Familie in dezenter Aufmerksamkeit zu bedanken. Drum kann ich nun auch ein paar Bilder zur Veranschaulichung nachliefern. Und der Familienvater, dessen einstige Kleinkinder inzwischen heranwachsende Jugendliche sind, erstellte mir eine freundliche 10-Jahres-Referenz, die ich hier unverändert wiedergebe:

>> Anfang 2002 habe ich in der Nachbarschaft ein Klavier aus dem Dornröschenschlaf geholt. Es stand bei dem Nachbarn in der Garage und ist ein altes Oberdämpferklavier.
Dieses Klavier landete in meinem Esszimmer und meine kleinen Kinder (2 und 4 Jahre alt) nutzten es zum „klimpern“ bzw. zur ersten Kontaktaufnahme mit der Musik.
Als meine Tochter 2005 dann sagte, sie möchte Klavier lernen musste was passieren. Denn dieses alte Klavier war seit Jahren nicht gestimmt, in der Tonhöhe insgesamt um locker zwei Ganztöne abgesackt und deshalb für den Klavierunterricht völlig ungeeignet.

Ich entschloss mich dazu, das Klavier über Ebay zu verkaufen, um ein anderes spielbares Klavier anschaffen zu können. Über meine Verkaufsanzeige bei Ebay habe ich dann Herrn Januschek kennen gelernt, der zu mir nach Hause kam. Er sah sich das gute Stück an und fragte mich: „Das wollen sie allen Ernstes verkaufen...?“
Er machte mir Mut, dieses Klavier zu überholen und neu zu stimmen. Gesagt - getan, er nahm die Hammermechanik gleich mit und kam 3 Wochen später wieder, um die aufbereitete Hammermechanik wieder einzubauen, den Stimmstock zu bearbeiten und das Klavier zu stimmen. Der Versuch war von Erfolg gekrönt, wir hatten wieder ein spielbares Klavier mit einem tollen einmaligen Klang.

Seitdem spielt meine Tochter und nach zwei Jahren auch mein Sohn regelmäßig auf diesem Klavier. Wir möchten es nicht mehr missen, hat es doch einen tollen Klang, welchen man bei neuen Durchschnittsklavieren vergeblich sucht, und eine tolle Ausstrahlung (kein glänzendes neues Klavier, sondern eines, welchem man sein Lebensalter und seinen Werdegang ansieht). Über die vergangen zehn Jahre sind wir regelmäßig durch Herrn Januschek betreut worden, der dieses Klavier regelmäßig wieder stimmte und kleinere technische Probleme beseitigte.

Dieses Jahr war Herr Januschek im zehnten Jahr wieder da und hat das Klavier erneut auf Stimmung gebracht und ich bin mir sicher, dass wir auch zukünftig Herrn Januschek zu Besuch haben werden.
<<



Eine kleine Klarstellung: "Bearbeitet" habe ich den Stimmstock nicht, aber ich habe sorgfältig eingeschätzt, ob dieser unverpanzerte Stimmstock wohl eine kräftige Spannungserhöhung aushalten wird. Und dann mussten noch alle Stimmwirbel nachgesetzt werden, was in der Tat wie eine derbe Bearbeitung des Stimmstockes anmutet.

Jetzt, wo ich die Referenzgeschichte nachtrage, ist März 2016. Ich werde wohl bald wieder Familie Melinalennart zum Stimmen besuchen...

 

zurück