Juni / Juli 2006

2xBechstein / Flieger0711 (Raum Wiesbaden)

In kurzer Aufeinanderfolge habe ich zwei Bechstein-Flügel bearbeitet, beide um 1905-1910, Modell B, 202 cm und C, 220 cm . Ersterer generalrenoviert, sogar mit neuen Hämmern, letzterer noch original. Außerdem konnte ich dieser Tage gerade an anderem Orte die zeitgenössischen Schwestermodelle A und D (ca. 190 bzw. 270 cm) in Augenschein nehmen. Übereinstimmung allenthalben: Breiter übermächtiger Bassklang, Mittellage recht kurz und im Melodiebereich stumpf, Diskant so la la aber nicht wirklich kraftvoll. Da fragt man sich... aber nicht Fragen, sondern Anworten ist mein Thema.

Diese Klangeigenschaften sollen bei Instrumenten dieses weltberühmten Herstellers nicht das letzte Wort sein! Das jedenfalls war mein Ziel mit den Mitteln der PianoCandle Klanggestaltung.

Am Tag, als ich von Flieger0711 (Raum Wiesbaden) per Post die unten zitierte Referenz über den Bechstein B-202 erhielt, rief mich auch der Besitzer des C-220 an (Raum Frankfurt/M) und brachte sein Freude über den "neuen Klang" zum Ausdruck. Dieser Flügel ist unten abgebildet.

Flieger0711 schreibt ...in der eBay-Bewertung:
"Nach anfänglicher Skepsis ist die Begeisterung über das Ergebnis groß! Danke!"

...als Referenztext:
>> Ich nehme das Ergebnis vorweg: Ihr Einsatz für unseren "alten Bechstein" hat sich wirklich gelohnt! Der Klang des Flügels ist sehr viel klarer, anhaltender, heller und voluminöser als zuvor - eine wahre Freude!

Ich gebe zu, dass ich mir bei Erteilung des Auftrages nicht so ganz sicher war, ob am Ende ein wahrnehmbares Ergebnis dabei herauskommen könnte, nachdem zuvor bereits die gesamte Mechanik überholt worden war, einschließlich der Erneuerung von Hämmern und Stielen. "Mehr ist aus dem Instrument nicht herauszuholen" war die damalige Auskunft, mit der ich mich abgefunden hatte, bis ich Ihr Angebot im Internet entdeckt habe. Mein Gebot bei eBay hatte ich innerlich als "Risikoprämie" abgeschrieben, weil ich mit dem Klang des Instrumentes nicht wirklich zufrieden war und eine bezahlbare Lösung suchte, die Situation zu verbessern, notfalls durch Verkauf des Instruments und Anschaffung einer Alternativlösung.

Alle diese Gedanken sind aus dem Kopf, seitdem Sie unser Haus verlassen haben! Der Klang ist herrlich, die Spielfreude riesengroß. Dieser Flügel wird uns noch sehr lange begleiten!

Ich wünsche Ihnen für Ihr berufliches Fortkommen als Klangoptimierer ganz viel Erfolg und viele zufriedene Kunden. Unsere Wünsche haben Sie absolut erfüllt und so bin ich auch gern bereit, Ihnen als Referenzgeber zur Verfügung zu stehen.

Herzliche Grüße, Ihr Flieger0711 <<


Ein Bechstein C-220 im Raum Frankfurt/Main (Letzter Service August 2015)

zurück